22. Symposium zum Gesundheitsmanagement - 26. April 2018

 

 

Agenda

 

10:00 Uhr 

Begrüßung durch Prof. Dr. Michael Lingenfelder

10:20  Uhr      

Strategische Weiterentwicklung und Schärfung des Leistungsportfolios als Grundlage von sinnvoller Zentrenbildung

Dr. Zun-Gon Kim, MD, MBA (Partner and Managing Director, The Boston Consulting Group GmbH, München)

10:50 Uhr

Zentren im Spannungsfeld zwischen Versorgungsnutzen und Marketinginstrument

Univ.-Prof. Dr. rer. pol. Dr. biol. hom. Wilfried von Eiff (Geschäftsführer, CKM Centrum für Krankenhausmanagement GmbH, Münster)

11:20 Uhr

 Kommunikations- und Kaffeepause

11:50 Uhr

Zentren in der bisherigen Organisationsstruktur - Was Sie bei der Steuerung und Führung beachten sollten

Dr. Axel Paeger (Chief Executive Officer (CEO), Vorsitzender des Vorstandes, Mitglied des Verwaltungsrats, Gründer von AMEOS, AMEOS Gruppe, Zürich)

12:20 Uhr

Diskussion mit den Referenten des Vormittags - Moderation: Dr. Peter Brückner-Bozetti

13:00 Uhr

Gemeinsames Mittagessen

14:00 Uhr

Parallele Sessions 1: 14:00 Uhr - 14:40 Uhr

 A:  

A1: Zentren vs. Fachabteilungen – Konkrete Tipps und Instrumente zur richtigen Gestaltung, Steuerung und Führung der „doppelten“ Organisationsstruktur

Karsten Honsel (Vorstandsvorsitzender, Gesundheit Nordhessen Holding AG, Kassel)

 B:

B1: Markt- und Potentialanalysen als Basis einer Zentrenstrategie - Ansatzpunkte, Erfahrungen und Empfehlungen für das Management von medizinischen Zentren

Dr.-Ing. Joachim Bergmann (Mitglied der Geschäftsleitung, trinovis GmbH, Hannover)

 C:

C1:

Fallzahlsteigerungen durch Qualitätskommunikation – Wie Sie die Qualität Ihrer Zentren „richtig“ an Patienten und Einweiser kommunizieren

Frank von Spee (Geschäftsführer, impressum health & science communication, Hamburg)

 

Von der „grauen“ Maus zum lokalen Markführer – Erfolgreiche Vertriebsaktivitäten für Darmkrebszentren

Univ.-Prof. Dr. Michael Lingenfelder (Professur für Marketing und Handelsbetriebslehre, Philipps-Universität Marburg und 1. Vorsitzender des Instituts für Health Care Management e.V., Marburg)

14:40 Uhr

Kurze Kaffeepause

14:50 Uhr

Parallele Sessions 2

 A:  

A2: Ressourcensteuerung – Ziele, Planung und Umsetzung in gemeinsamen Strukturen

Dr. med. Hans-Peter Schlaudt (Geschäftsführer, Jomec GmbH, Berlin)

 B:

B2: Optimierung Ihres Einweisermanagements durch die Integration von Zentren – Herausforderungen, Strategien und Instrumente

Stefan Ruhl (Vorstand, Ruhl Consulting AG, Mannheim) & Alexander Miller (Geschäftsführer, GPM Systems GmbH, Hofgeismar)

 C:

C2: Evidence-based Marketing für Darmkrebszentren - Ziele, Module, Aufruf zur Mitwirkung an diesem praxisorientierten Forschungsprojekt

Prof. Dr. med. Stefan Benz (Chefarzt Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Kinderchirurgie, Klinikum Sindelfingen-Böblingen, Böblingen), Prof. Dr. med. Benno Stinner (Chefarzt, Viszeral- und Gefäßchirurgie, Elbe Kliniken, Stade), Univ.-Prof. Dr. Michael Lingenfelder (Professur für Marketing und Handelsbetriebslehre, Philipps-Universität Marburg und 1. Vorsitzender des Instituts für Health Care Management e.V., Marburg)

15:30 Uhr

Kommunikations- und Kaffeepause

16:00 Uhr

Parallele Sessions 3

 A:  

A3: Teamarbeit und Kollegialität in Zentren - Wie funktioniert die Zusammenarbeit zwischen Chefärzten, Mitarbeitern und Kollegen?

Prof. Dr. med. Joachim Jähne, FACS, MBA (Leiter Viszeralzentrum DIAKOVERE Krankenhaus, Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie, DIAKOVERE Henriettenstift, Hannover)

 B:

B3: Durch ganzheitliche Patientenversorgung medizinische Versorgung und Mehrerlöse sichern – Führung eines Zentrennetzwerks

NN.

 C:

C3: Konkrete Erfahrungsberichte aus zwei Darmkrebszentren:

St. Martinus-Hospital Olpe: Ergebnisse Vermarktungs-Check-Up - Umsetzung der Handlungsempfehlungen zur Durchführung von Firmenveranstaltungen

Dr. med. Karl-Heinz Ebert (Chefarzt für Allgemein- und Visceralchirurgie, Leiter Darmzentrum Südwestfalen, Katholische Hospitalgesellschaft Südwestfalen gGmbH, Chirurgische Klinik - St. Martinus-Hospital, Olpe)

 

Charité-Universitätsmedizin Berlin: Ergebnisse Vermarktungs-Check-Up - Umsetzung der Handlungsempfehlung zur Optimierung der Website des Interdisziplinären Darmzentrums (IDZ)

Dr. med. Oliver Haase (Leitender Oberarzt, Campusleitung Mitte, Zentraler Koordinator Viszeralonkologisches Zentrum und Darmzentrum, Charité – Universitätsmedizin Berlin)

16:40 Uhr

Kurze Kaffeepause

16:50 Uhr

Abschlussvortrag: Die Bedeutung von Zentren in der Versorgungslandschaft – Planungen, Erwartungen und Konsequenzen

NN.

17:30 Uhr

Sektempfang und Imbiss

 

Änderungen vorbehalten.                                                                                                                                                                                           

Wir danken unseren Sponsoren  

Unsere Veranstaltung wäre ohne die Unterstützung unserer Sponsoren in dieser Art nicht möglich. Wir bedanken uns sehr herzlich bei unseren Sponsoren. 


                                                                                                                                                              


 

Das Programm für die Veranstaltung 2018 folgt in Kürze...

 


 

Tagungsort:

Congresszentrum Marburg

Anneliese-Pohl-Allee 3

35037 Marburg 


 

 

 

 In Kooperation mit:

HCM Logo